+49 331 9822 3750

Okavango Delta Reise

Das faszinierende Herz Botswanas

Bekannt für

Die Big Five, Unberührte Natur, Safari

Beste Reisezeit

Juni bis November

Besonders geeignet für

Flugsafaris, Privat geführte Reisen, Selbstfahrerreisen, Kleingruppenreisen

Home | regionen | Okavango Delta Reise

Was ist das Besondere an einer Safari ins Okavango Delta?

Die Tiervielfalt und die einmaligen Landschaften machen das Okavango Delta zu einer ganz besonderen Reisedestination. Vor jeder Safari in das Okavango Delta gilt es jedoch einige Überlegungen anzustellen. Die unterschiedlichen Regionen des Okavango Deltas bieten, je nach Wasserstand, eine Vielzahl an Aktivitäten. Permanent überflutete Gebiete, wie beispielsweise im Norden an der sogenannten Panhandle, ermöglichen Ausflüge per Motorboot, Mokoro (traditionelles Einbaum Kanu) oder zu Fuß auf Walking Safaris. Für Reisende, die den Fokus eher auf die Landschaften legen, sind diese Regionen sehr gut geeignet.

Speziell auf den größeren Inseln im Delta und in den Randgebieten sind Tierherden zuhause. Hier finden die Tiere neben Futter und Weideflächen vor allem in der Trockenzeit lebenswichtiges Wasser. Die Lodges in diesen Gebieten können als Ergänzung zu den bereits genannten Aktivitäten auch Wildbeobachtungsfahrten bei Tag und Dunkelheit durchführen.

Die mitunter besten Safariregionen im Okavango Delta liegen auf Chiefs Island, im Moremi Wildschutzgebiet und an den nördlichen Überflutungsebenen der Ausläufer. Hier sind mittlerweile sogar wieder Nashörner zu finden, welche aus Südafrika kommend hier angesiedelt wurden, um diese im weitläufigen Okavango Delta vor Wilderei zu schützen. Bei der Auswahl der einzelnen Lodges sind neben den Aktivtäten auch die vorherrschenden Tierarten der Region zu berücksichtigen. Ornithologen kommen in diversen Bereichen des Deltas auf Ihre Kosten, da es riesige Brutkolonien gibt, die in der Nähe einzelner Lodges liegen.

Auf einer Rundreise durch das Okavango Delta empfehlen wir je nach Gesamtreisezeit und geplanten Stationen mindestens zwei Übernachtungen pro Lodge, drei Übernachtungen sind optimal. Dabei können die unterschiedlichen Regionen am besten per Kleinflugzeug kombiniert werden. Die einfachen zugänglichen Regionen, wie die Khwai Region am Rand des Okavango Deltas und das Moremi Wildschutzgebiet, sind auch per Fahrzeug zu erreichen.

Wer also einen Urlaub im Okavango Delta plant, sollte sich vorab genau Gedanken darüber machen, was er/sie von diesem Aufenthalt erwartet und wo die Schwerpunkte liegen sollen.

Mehr
Karte für Okavango Delta

Auf einen Blick:

Bekannt für

Die Big Five, Unberührte Natur, Safari

Beste Reisezeit

Juni bis November

Besonders geeignet für

Flugsafaris, Privat geführte Reisen, Selbstfahrerreisen, Kleingruppenreisen

Unsere schönsten Lodges und Camps für eine Safari im Okavango Delta

Für die Planung einer Safari im Okavango Delta gibt es eine große Auswahl an Safari Lodges und typischen Tented Camps. Wir kennen die meisten Unterkünfte von unseren Reisen und stellen gerne gemeinsam mit Ihnen eine Auswahl Ihrer Wunschunterkünfte zusammen.

Khwai Bushcamp Lagerfeuer und Hauptbereich
Khwai Bush Camp
Camp am Fluss
Moremi Schutzgebiet/Okavango Delta - Botswana
Camp Xakanaxa
Safaricamp an einer Lagune
Okavango Delta - Botswana
Shinde Camp

Unsere beliebtesten Reiseideen für das Okavango Delta

Wir planen Ihre Safari ins Okavango Delta ganz individuell.

Gedeckte Tafel unter einem Baum
9 Tage
Flugsafari – Verborgenes Botswana
Botswana
Ab 4.987 € / Person
Botswana_Header
10 Tage
Flugsafari - Botswanas wahre Juwelen
Botswana
Ab 15.932 € / Person
Gruppe Banner2
12 Tage
Kleingruppenreise – in Lodges durch Botswana und Simbabwe
Botswana, Simbabwe
Ab 3.281 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen

Häufig gestellte Fragen

Die Preise der Unterkünfte im Okavango Delta beginnen bei ca. 350,- EUR pro Person und Nacht und steigen bis in Regionen um 3.500,- EUR pro Person und Nacht. Dabei ist die Tierdichte in der Region ausschlaggebender als der Standard der einzelnen Unterkunft.
Klassisch wäre ein Besuch in der Trockenzeit lohnenswert. Der Regen endet meistens Anfang April und setzt im Laufe des Novembers wieder ein. Die wirklich beste Reisezeit liegt dementsprechend zwischen Juli und Oktober/Anfang November, wenn viele Tiere keine natürlichen aus der Regenzeit übrig gebliebenen Wasserlöcher mehr finden.
In der Hochsaison raten wir zu einer Vorausplanungszeit von ca. 3-4 Monate. Wenn Sie etwas flexibler sind, können wir eine Reise in das Okavango Delta auch spontaner organisieren.
Die Pakete der Unterkünfte beinhalten Vollpension, Aktivitäten und in vielen Fällen auch lokale Getränke. Aufgrund der Gepäckbeschränkungen bei den Flugtransfers, welche für die Anreise häufig notwendig sind, ist auch ein Wäscheservice in der Regel inklusive.
Die Aktivitäten sind von Region zu Region unterschiedlich. Grundsätzlich sind im Okavango Delta Wildbeobachtungsfahrten (bei Tag und bei Dunkelheit sowie Offroad), Wandersafaris, Bootsafaris und Moroko Ausflüge möglich.
Das Moremi Wildschutzgebiet ist ein Teil des Okavango Deltas. Der staatliche Nationalpark begrenzt die Aktivitäten im Gegensatz zu denen in den privaten Konzessionen, welche das restliche Okavango Delta abdecken. Andererseits ist das Moremi Wildschutzgebiet sehr Tierreich.
Alle Lodges im Okavango Delta sind per Kleinflugzeug von Süden von Maun aus und von Norden aus Kasane erreichbar. Lodges in Khwai und Moremi sind auch mit einem Fahrzeug erreichbar.
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Jochen Küpfer - Safari Experte
Jochen Küpfer - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung