GOSAFARI-HORIZONTAL_600

+49 331 9822 3750

Fruchtbares Tierparadies im Ngorongoro Vulkan-Krater

Safari im Ngorongoro Wildschutzgebiet

Nominiert für
World Travel Award
"Bester Safari-Reiseveranstalter"
Bekannt aus Süd-Afrika Magazin
Anerkannter
Afrika-Spezialist (ASA)

Bekannt für

Hohe Tierdichte auf engstem Raum, Spektakuläre Landschaften und Ausblicke, Die Big Five, Fruchtbares, vulkanisches Hochland

Beste Reisezeit

Januar und Februar sowie Juni bis Oktober

Besonders geeignet für

Privatgeführte Reise, Flugsafari, Kleingruppenreise

Was macht eine Safari im Ngorongoro Krater so besonders?

Das Ngorongoro Wildschutzgebiet gehört zu den beliebtesten Regionen bei einer Tansania-Safari, nicht zuletzt aufgrund des berühmten Ngorongoro-Kraters, der dem Wildschutzgebiet seinen Namen gab.

Der vor Millionen Jahren eingestürzte Vulkankrater (Caldera) bietet heute ein Zuhause für rund 25.000 Wildtiere. Dabei beträgt der Durchmesser des Kraterkessels nur ca. 20 Kilometer. Eine solch hohe Tierdichte finden Sie nirgendwo anders auf der Welt, was eine Pirschfahrt im Ngorongoro Krater zu einem einzigartigen Erlebnis macht.

In diesem einzigartigen Ökosystem finden die Tiere dank des Grundwassers am Kraterboden stets Wasser. und die vulkanische Vergangenheit führt zu üppigen Weidegründen, weshalb der Ngorongoro Krater auch als Arche Noah der Wildtiere bezeichnet wird. Bereits während Sie in den Krater hinabfahren, werden Sie mit etwas Glück die ersten Tiere an den Kraterhängen entdecken. Am Kraterboden angekommen, wird kaum eine Minute vergehen, in der Sie keinem Tier begegnen.

Das gute Nahrungsangebot wird von zahlreichen Pflanzenfressern wie Zebras, Gnus, unterschiedlichen Antilopenarten und Büffelherden genutzt. Die Anwesenheit dieser Tiere lockt wiederum zahlreiche Raubtiere auf den Plan. Die Raubtierdichte im Ngorongoro Krater ist legendär und gehört zu den höchsten in Afrika. Mehrere Löwenrudel haben in dem Krater ein Zuhause gefunden und mit etwas Glück können auch die seltenen Leoparden entdeckt werden.

Der Ngorongoro Krater bietet auch den selten gewordenen Nashörnern einen Lebensraum und Sie haben nirgendwo sonst in Tansania so gute Chancen, die beeindruckenden Tiere auf einer Pirschfahrt zu entdecken (wobei natürlich immer noch etwas Glück dazugehört). Dadurch bietet der Ngorongoro Krater wie kaum ein anderer Ort in Tansania die besten Chancen, alle Vertreter der berühmten Big Five an einem einzigen Tag zu entdecken.

 

Der begrenzte Raum im Ngorongoro Krater führt neben einer hohen Tierdichte gerade zu Hochsaisonzeiten und insbesondere in den Mittagszeiten auch zu einem verstärkten Safarijeep-Andrang. Man sollte bei einer Safari im Ngorongoro Krater daher darauf eingestellt sein, sich die spannenden Tiersichtungen mit anderen Safarigästen zu teilen. Wir empfehlen daher, bereits früh morgens mit der Pirschfahrt in den Ngorongoro Krater zu starten, da Sie morgens als einer der ersten Gäste noch relativ ungestörte Tierbeobachtungen genießen können. Am Rand des Ngorongoro Kraters haben sich daher einige Unterkünfte angesiedelt, die diesen unschlagbaren Lagevorteil nutzen.

Eine Übernachtung am Kraterrand ist die perfekte Wahl für alle, die frühes Aufstehen nicht scheuen und bereits zum Sonnenaufgang hinab zum Kraterboden fahren möchten. Nachmittags, wenn es im Krater etwas trubeliger wird, bietet sich beispielsweise auch eine Wanderung am Kraterrand an. Währenddessen können Sie sich auch einmal auf die kleineren Tiere konzentrieren, die man vom Safarifahrzeug oftmals übersieht: gerade für Vogel- oder Insektenbeobachtungen sind Sie hier genau richtig und auch über die reiche Pflanzenwelt des Ngorongoro Wildschutzgebietes können Sie viel Wissenswertes lernen. Sehr beeindruckend sind auf jeden Fall die landschaftlichen Panoramaaussichten, die Sie hierbei genießen können.

 

Die Caldera des Ngorongoro Kraters ist der größte, intakte Einbruchkrater der Welt und ist seit 1979 als UNESCO Weltnaturerbe gelistet. Insgesamt umfasst das Wildschutzgebiet ca. 8.200km² und grenzt südöstlich an die Serengeti an. Eine Besonderheit des Schutzgebietes ist es, dass sowohl Mensch als auch Tier von den Weidegrünen profitiert. Während in sämtlichen Schutzgebieten und Nationalparks Tansanias eine Ansiedlung nicht erlaubt ist, bildet das Ngorongoro Wildschutzgebiet eine Ausnahme.  Hier wurden für die Masai und ihre Rinderherden begrenze Nutz- und Weiderechte eingeräumt, weswegen man bei einem Besuch des Ngorongoro Wildschutzgebietes nicht selten auf die bunt gekleideten Masai-Krieger trifft.

Mehr
Ngorongoro Krater

Auf einen Blick:

Bekannt für

Hohe Tierdichte auf engstem Raum, Spektakuläre Landschaften und Ausblicke, Die Big Five, Fruchtbares, vulkanisches Hochland

Beste Reisezeit

Januar und Februar sowie Juni bis Oktober

Besonders geeignet für

Privatgeführte Reise, Flugsafari, Kleingruppenreise

Unsere beliebtesten Reiseideen für einen Besuch des Ngorongoro Wildschutzgebiets und Krater

Wir sind erfahrene Spezialisten für die Planung individueller Tansania Reisen und gestalten gemeinsam mit Ihnen Ihr Safari-Erlebnis im Ngorongoro Wildschutzgebiet.

Elefanten in üppigem Grün
7 Tage
Kleingruppenreise - Faszinierendes Tansania
Tansania
Ab 2.398 € / Person
Löwin springt auf einen Baum
8 Tage
Geführte Privatreise - Tansania Intensiv
Tansania
Ab 3.398 € / Person
Gnu bei der Migration
8 Tage
Geführte Privatreise – Auf den Spuren der Großen Migration
Tansania
Ab 3.770 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen

Unsere Lieblingsunterkünfte für einen Besuch des Ngorongoro Wildschutzgebiets und Krater

Wir wählen gemeinsam mit Ihnen die perfekte Unterkunft für Ihre Safari im Ngorongoro Krater aus.

Hauptgebäude im üppigen Grün
Karatu - Tansania
Tloma Lodge
Lodge Hauptgebäude auf einem Hügel
Ngorongoro Krater - Tansania
Lake Masek Tented Lodge
Lodgeeingang mit Bananenstaude im Vordergrund
Ngorongoro Krater - Tansania
Kitela Lodge

Häufig gestellte Fragen

Das Ngorongoro Wildschutzgebiet befindet sich ca. 200km von Arusha entfernt. Viele Gäste übernachten vor dem Besuch des berühmten Ngorongoro Kraters in der Kleinstadt Karatu, welche ca. 45 – 60 Minuten Fahrzeit entfernt liegt.
Grundsätzlich kann der Ngorongoro Krater das ganze Jahr über besucht werden. Wer zeitlich flexibel ist, klammert idealerweise die regenreichen Monate April und Mai etwas aus. Die beste Reisezeit liegt in der langen Trockenperiode von Juni bis Oktober, aber auch Januar / Februar bietet während der so genannten Green Season spannende Tierbeobachtungsmöglichkeiten.
Wenn Sie am Rand des Ngorongoro Krater stehen, befinden Sie sich etwa auf 2.300m Höhe. Dadurch kann es insbesondere in den frühen Morgenstunden und abends am Kraterrand etwas frischer werden. Bringen Sie daher am besten eine Jacke mit, wenn Sie am Kraterrand übernachten. Die Kraterwände sind etwa 600m hoch, sodass sich der Kraterboden auf ca. 1.700m befindet. Bei einem Besuch des Ngorongoro Kraters bietet sich der so genannte Zwiebellook an: für die frühen Morgenstunden ist eine wärmere Jacke empfehlenswert, während der Pirschfahrt am Kraterboden wird es in der Regel etwas wärmer, sodass die Jacke abgelegt werden kann.
Grundsätzlich ist es möglich, in Tansania auch auf eigene Faust mit einem Auto zu fahren. Aufgrund der mangelhaften Beschilderung und Infrastruktur, auch was geeignete Mietwagen mit angemessenem Versicherungsschutz angeht, raten wir aus Erfahrung allerdings von einer Selbstfahrerreise in Tansania ab.
Die bekannteste und beliebteste Aktivität ist sicherlich eine Pirschfahrt im Ngorongoro Krater. Aber auch für Gäste, die die Umgebung einmal zu Fuß erkunden möchten, bietet das Ngorongoro Wildschutzgebiet gute Möglichkeiten. Bei einer Wanderung am Kraterrand können atemberaubende Ausblicke in den Ngorongoro Krater genossen werden und auch der Besuch des Empakai Kraters ist eine schöne Abwechslung, um das Safarifahrzeug einmal zu verlassen und sich ein wenig die Beine zu vertreten.
Auf jeden Fall! Die Tierbeobachtungsmöglichkeiten im Ngorongoro Krater sind hervorragend, denn die hohe Tierdichte auf engstem Raum führt dazu, dass man kaum einen Moment erlebt, in dem man keine Tiere sichten kann. Aber auch landschaftlich ist der Ngorongoro Krater sehr beeindruckend. Man sollte lediglich im Hinterkopf behalten, dass der begrenzte Raum (der Ngorongoro Krater hat einen Durchmesser von ca. 20km) dazu führt, dass der Ngorongoro Krater ein beliebter Spot auf jeder Tansania-Reise ist und dass man sich gerade in den Hochsaisonzeiten die Tierbeobachtungen aufgrund des erhöhten Jeep-Andrangs mit anderen Safarigästen teilen muss.
Nach unseren Erfahrungen ist eine Reise durch den Norden Tansanias sicher. Da man üblicherweise mit einem Guide oder im Rahmen einer Flugsafari reist, ist man stets in kompetenter Begleitung und guten Händen. Zu dem Thema Sicherheit in Verbindung mich einer Selbstfahrerreise Tansania können wir keine Aussage treffen, da wir diese Reiseform in Tansania bewusst nicht anbieten und nicht empfehlen würden.
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Saskia Fahr - Safari Expertin
Saskia Fahr - Safari Expertin

Individuelle & kostenlose Beratung