GOSAFARI-HORIZONTAL_600

+49 331 9822 3750

Zu Fuß durch die Wildnis

Walking Safaris in Sambia

Nominiert für
World Travel Award
"Bester Safari-Reiseveranstalter"
Bekannt aus Süd-Afrika Magazin
Anerkannter
Afrika-Spezialist (ASA)

Highlights

Wildnis hautnah erleben, Zu Fuß entlang des Luangwas, Auf Spurensuche in den Morgenstunden

Beste Reisezeit

Mai - November

Reisetyp

Walking Safari, Lodge Safari, Individualreise

Home | Reiseart | Walking Safaris in Sambia

Was zeichnet eine Walking Safari in Sambia aus?

Die wohl ursprünglichste Form der Safari ist die Walking Safari. Robin Pope und Norman Carr waren die Pioniere in Sambia. Angefangen hat alles mit Jagdsafaris, die noch zu Fuß durchgeführt wurden – ein Wegenetz gab es damals in den tierreichen Gebieten nicht. Insbesondere Robin Pope hatte die Idee, mehrere Nationalparks auszuweisen. Unter Einbeziehung der lokalen Bevölkerung sollte ein nachhaltiger Tourismus abseits der damals vorherrschenden Jagdsafaris entwickelt werden.

Bis heute ist die Walking Safari in Sambia das Herzstück jeder Safari und die Ausbildung der Guides sieht eine Spezialisierung in diesem Bereich vor. Eine weitere Besonderheit im Vergleich zu den Nachbarländern ist die Konstellation von Guide und Wildhüter auf jeder Walking Safari in Sambia. Die Wildhüter sind Angestellte der Nationalparks und ihre Begleitung ist obligatorisch, wenn Gäste auf Wandersafari gehen wollen. Das hat den Vorteil, dass sich der Guide nicht gleichzeitig auf die Sicherheit und das Guiding konzentrieren muss.

Die Unterbringung bei einer Walking Safari kann unterschiedlich sein. Eine Variante sind mobile Zelte, die von einem Team von Helfern täglich versetzt werden. Eine andere Variante ist eine Walking Safari zwischen verschiedenen festen Camps. Dabei kann man selbst entscheiden, wie lange man sich in der jeweiligen Lodge aufhalten möchte. Eines haben jedoch alle Varianten gemeinsam: Das Gepäck wird per Fahrzeug von Etappe zu Etappe transportiert.

Mehr

Highlights

Wildnis hautnah erleben
Zu Fuß entlang des Luangwas
Auf Spurensuche in den Morgenstunden

Auf einen Blick

Beste Reisezeit

Mai - November

Reisetyp

Walking Safari, Lodge Safari, Individualreise

Unsere beliebtesten Reiseideen für eine Walking Safaris in Sambia

Ihre Traumsafari stellen wir Ihnen gerne individuell zusammen.

Zelt unter Bäumen an einem Fluss
7 Tage
Lodgereise – Vielfältiger Lower Zambezi
Sambia
Ab 4.467 € / Person
Sonnenuntergang am Fluss
8 Tage
Lodgereise - Wandersafari Sambia
Sambia
Ab 4.889 € / Person
Banner Nsefu
11 Tage
Lodge- & Campingreise - Geheimnisse des Nsefu
Sambia
Ab 7.385 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen.

Unser aktuellstes Webinar über Sambia

Tauchen Sie tiefer in die Höhepunkte des Landes ein. Erhalten Sie Einblicke in die schönsten Regionen. Reisen Sie virtuell mit uns durch Sambia.
Video abspielen

Häufig gestellte Fragen

Die Trockenzeit von Mai bis Oktober eignet sich hervorragend für Wandersafaris. Der Untergrund ist dann trocken und die Tiere orientieren sich am Fluss und den umliegenden Lagunen.

Auf Wanderreisen in Sambia geht es nicht um zurückgelegte Kilometer oder Distanzen. In der Regel werden die Etappen so geplant, dass Sie morgens ca. 4 Stunden unterwegs sind und mit steigender Temperatur das Camp erreicht oder eine ausgiebige Mittagspause eingelegt wird. Am Nachmittag, wenn die Sonne etwas schwächer wird, geht es noch einmal auf eine kürzere Etappe von ca. 2 Stunden.

Die Gruppen sind in der Regel nicht größer als 6 Personen, damit der Guide auf jeden einzelnen Gast eingehen kann und gleichzeitig die Sicherheit gewährleistet ist.

Ein spezielles Training ist vorab nicht notwendig. Das Tempo orientiert sich eher an einem Spaziergang und es werden immer wieder Stopps eingelegt zum Erkunden der Gegend, Beobachten von Tieren oder für spannenden Erklärungen der Guides zur Spurensuche und zu den beheimateten Tieren.

Das Gelände ist weitestgehend flach und es sind keine besonderen Wanderschuhe notwendig. Zu schwere und warme Wanderstiefel können eher hinderlich sein. In der Regel reichen leichte Sportschuhe aus. Sollten Sie jedoch abseits der Wege etwas Stabilität um die Knöchel bevorzugen, können leichte Wanderschuhe von Vorteil sein.

Eine Wanderreise dauert im Schnitt ca. 8-10 Tage. Diese können mit einer individuellen Safari verlängert oder um einen Badeurlaub ergänzt werden.

Die meisten Wandersafaris finden im South Luangwa Nationalpark statt. Auch in anderen Teilen Sambias werden sie angeboten, jedoch ist der South Luangwa das Drehkreuz der Wanderreisen.

Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Jochen Küpfer - Safari Experte
Jochen Küpfer - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung