+49 331 9822 3750

Flugsafari in Sambia

Die entlegenen Winkel des Landes entdecken

Highlights

Landschaften im South Luangwa, Walking Safaris am Luangwa Fluss, Atemberaubende Viktoriafälle

Beste Reisezeit

Mai - November

Reisetyp

Flugsafari, Lodge Safari, Individualreise, Walking Safari

Home | Reiseart | Flugsafari in Sambia

Wie wird eine Flugsafari in Sambia gestaltet?

Wer in Sambia eine Reise mit mehr als einem Nationalpark plant, wählt meist die Möglichkeit, diese mit dem Propellerflugzeug zu kombinieren. Das Drehkreuz für Sambia stellt dabei der Flughafen von Lusaka dar. Von hier aus sind alle entlegenen Nationalparks gut erreichbar. Teilweise werden Strecken wie in den South Luangwa Nationalpark oder den Lower Zambezi per Linienflug angesteuert. Oftmals sind diese so getaktet, dass die Weiterreise ohne eine Übernachtung in Lusaka möglich ist.

Andere Nationalparks wie der Kasanka Nationalpark, Liuwa Plains Nationalpark und die nördlichen Teile der Busanga Plains im Kafue Nationalpark werden mit kleinen Chartermaschinen angeflogen. Hier ist darauf zu achten, dass Sie das Gepäck in weichen Reisetaschen transportieren und das jeweils gültige Packmaß und Gewicht einhalten, da die Gepäckbedingungen aufgrund der kleinen Maschinen restriktiver als bei Linienflügen sind.

Auf einer Fly in Safari in Sambia werden Sie rundum betreut und nahtlose Transfers sind garantiert, indem der Guide Sie jeweils bis zum Piloten (bei kleinen Chartermaschinen) oder bis zum Check in (auf Linienflügen) begleitet.

Bei manchen Verbindungen kann es notwendig sein, dass Sie eine Zwischenübernachtung in Lusaka einlegen. Hier können Transfers zu Unterkünften in der Nähe vom Flughafen oder in der Stadt organisiert werden.

Mehr

Highlights

Landschaften im South Luangwa
Walking Safaris am Luangwa Fluss
Atemberaubende Viktoriafälle

Auf einen Blick:

Beste Reisezeit

Mai - November

Reisetyp

Flugsafari, Lodge Safari, Individualreise, Walking Safari

So sehen unsere beliebtesten Flugsafaris in Sambia aus

Gerne können wir Ihre Wunsch-Parks und Unterkünfte auch individuell für Sie planen.

Zelt unter Bäumen an einem Fluss
7 Tage
Lodgereise – Vielfältiger Lower Zambezi
Sambia
Ab 4.681 € / Person
Banner Nsefu
11 Tage Tage
Lodge- & Campingreise - Geheimnisse des Nsefu
Sambia
Ab 7.459 € / Person
Sonnenuntergang am Fluss
8 Tage
Lodgereise - Wandersafari Sambia
Sambia
Ab 4.889 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen.

Unser aktuellstes Webinar über Sambia

Tauchen Sie tiefer in die Höhepunkte des Landes ein. Erhalten Sie Einblicke in die schönsten Regionen. Reisen Sie virtuell mit uns durch Sambia.
Video abspielen

Häufig gestellte Fragen

Die Unterkünfte bei Flugsafaris in Sambia bieten den klassischen Rundum Service, den Sie sich von einer Safari Lodge versprechen. Morgens werden Sie kurz vor dem Sonnenaufgang geweckt und nehmen ein kleines Frühstück (Müsli und Kaffee) zu sich, bevor es auf die erste Aktivität des Tages geht. Am späten Vormittag kommen Sie zurück zur Lodge, wo bereits ein Brunch auf Sie wartet. Anschließend haben Sie über die Mittagsstunden Zeit etwas Schlaf nachzuholen oder die Bilder der morgendlichen Safari Revue passieren zu lassen. Am Nachmittag empfängt Sie das Team der Lodge zu einem Kaffee, bevor es dann zur zweiten Safari Aktivität des Tages geht. Gegen Abend kommen Sie zurück in die Lodge, wo Sie nach dem Abendessen den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen. An Transfer Tagen finden diese, wenn möglich, über die Mittagsstunden statt, damit Aktivitäten nicht beeinträchtigt werden – dies kann aufgrund der teils komplizierten Logistik nicht immer garantiert werden.

Die Nationalparks sind teilweise sehr weit voneinander entfernt. Die Transfers dauern daher zwischen 1h und 2,5h. Je nach Transfer Routing kann ein Umstieg notwendig werden.

Dies richtet sich grundsätzlich nach der Reisedauer. In der Regel wird meistens neben dem South Luangwa ein weiterer Park geplant, wenn von einer Reisedauer von 10-12 Tagen ausgegangen wird. Transfertage können etwas Zeit in Anspruch nehmen, weshalb es bei kürzeren Reisezeiten wenig Sinn macht zu viele Parks zu kombinieren.

Die Einreise in Sambia bei Ankunft durchgehen Sie selbstständig. Nach der Passkontrolle können wir bei Bedarf gerne ein Meet & Greet organisieren und damit Unterstützung beim Transfer gewährleisten. Sollten Sie einen Charterflug im Anschluss haben, werden Sie automatisch von einem Repräsentanten abgeholt und Ihrem Piloten übergeben.

Die klassischen Safari Gebiete wie der South Luangwa, Kafue oder der Lower Zambezi sind ab Ende Mai/Juni bis Ende Oktober gut zu bereisen. Liuwa Plains und der Kasanka Nationalpark sind Ende Oktober/November spannend, wenn dort die jeweiligen Migrationen stattfinden.

In der Regel werden lediglich 6 Gäste pro Fahrzeug oder Guide geplant. Teilweise gibt es Lodges, die pro Guide lediglich 4 Gäste einteilen. Somit haben die Guides immer genug Möglichkeiten, auf die individuellen Wünsche der Gäste einzugehen.

Die Lodges und die gesamte Safari Industrie in Sambia sind bekannt für die Walking Safaris. Sie werden zu keiner Zeit gezwungen, eine Wandersafari zu unternehmen, jedoch stellen diese immer einen zentralen Punkt bei den Aktivitäten dar und Sie sollten sie sich nicht entgehen lassen.

Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Jochen Küpfer - Safari Experte
Jochen Küpfer - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung