GOSAFARI-HORIZONTAL_600

+49 331 9822 3750

Ongava Wildschutzgebiet/Etosha Nationalpark - Namibia

Anderssons at Ongava

Zelteinheit mit Löwe im Vordergrund

Moderne Safari Luxus-Lodge im privaten Schutzgebiet Ongava

Die wunderschöne Luxus-Lodge Anderssons at Ongava wurde nach Charles Andersson benannt, einem frühen europäischen Entdecker der Wunder der Etosha Region. Die Lodge teilt sich den Namensgeber mit dem Anderssons Tor, das unweit des Eingang zu dem Ongava Schutzgebiet in den Etosha Nationalpark führt.

Der Stil des Anderssons at Ongava ist modern, sehr großzügig und hell und wird von seinem Betreiber als „afro-mediterran“ beschrieben. Der zentrale Bar- und Lounge-Bereich der Lodge bietet einen Blick auf ein gut besuchtes Wasserloch und bietet ein Panorama zum Tiere-Beobachten in geselliger Umgebung. Die Lodge verfügt über insgesamt neun mit vielen Naturmaterialien gebauten und gestalteten Suiten. Diese harmonieren nahezu perfekt mit der umliegenden wilden Natur des Ongava Schutzgebiets. Jede der Suiten verfügt über eine private Aussichtsplattform mit Panoramablick in den afrikanischen Busch. So bietet sich nicht nur im Hauptbereich der Lodge, sondern auch in den Zimmern die Chance auf spannende Tierbeobachtungen.

Umgebung

Der Etosha Nationalpark ist das bekannteste Schutzgebiet Namibias und eines der tierreichsten Gebiete des südlichen Afrikas. Große Elefantenherden, Giraffen, Zebras und Antilopen sind hier genauso zu finden wie Raubkatzen, Hyänen und Nashörner. Die südliche Etosha-Region ist auf der asphaltierten Nationalstraße an einem Tag von Windhoek aus erreichbar.
Das private Schutzgebiet Ongava grenzt mit seinen 30.000 Hektar streng geschützter Wildnis direkt an den Etosha Nationalpark an. Anders als der Nationalpark ist Ongava jedoch exklusiv den Gästen der Lodges des Gebiets vorbehalten, die hier an den mitunter besten Safariaktivitäten des Landes teilnehmen können. Ongava ist nicht zuletzt durch seinen strengen Schutzstatus und die langjährige Arbeit der ansässigen Naturschutzinitiative die Heimat einer sehr großen Zahl wilder Tiere, zu denen Löwen, sehr viele Huftiere, Giraffen und auch die sehr selten gewordenen Spitzmaul- und Breitmaulnashörner gehören.

Das können Sie hier erleben

Selbstfahrer haben die Möglichkeit den Etosha Nationalpark auf eigene Faust zu erkunden. Am Andersson Tor findet die Einlasskontrolle statt und hier können auch die Tages-Permits gekauft werden. Insbesondere in den trockenen Wintermonaten sind die Tierbeobachtungen an den vielen Wasserlöchern des südlichen Etosha in der Regel zahlreich.

Die Gäste des Anderssons at Ongava haben bei Buchung auf „Fully Inclusive“ Basis die Möglichkeit an Wildbeobachtungsfahrten in dem privaten Ongava Schutzgebiet am Tag und in der Nacht teilzunehmen. In offenen Safari-Fahrzeugen geht es dabei tief in die Wildnis und die Chance auf viele spannende Tierbeobachtungen ist sehr groß. Es besteht außerdem die Möglichkeit an Fuß-Safaris mit speziell ausgebildeten Walking-Guides teilzunehmen und sich sogar zu Fuß und gegen den Wind auf die Nashorn-Pirsch zu begeben. Ein wunderschönes Erlebnis sind auch die angebotenen Sternenbeobachtungen am Abend und ein Besuch des Ongava Research Centers, das dem Anderssons at Ongava angeschlossen ist.

Wildbeobachtungsfahrten im Ongava Schutzgebiet am Tag und in der Dunkelheit
Safari-Ausflüge in den Etosha Nationalpark
Naturwanderungen im Ongava Schutzgebiet
Sternenbeobachtungen
Besuch eines Foto-Hides
Besuche des Ongava Research Centres
Nashorn-Trackings

Anderssons at Ongava - Ausstattung

Restaurant
Pool
Bar
Lounge
Aussichtsterrasse
Boma/Feuerstelle
Bibliothek
Souvenirshop
Klimaanlage
Private Veranda
Außendusche
Kaffee und Tee Station
Safe
Internet
Wäscheservice
Moskitonetz
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Johannes Kwossek - Safari Experte
Johannes Kwossek - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung