+49 331 9822 3750

Safari im Lower Zambezi Nationalpark 

Safari am mächtigen Sambesi Fluss

Bekannt für

Walking Safaris, Kanu Safaris

Beste Reisezeit

Mai bis November

Besonders geeignet für

Flugsafaris

Home | regionen | Safari im Lower Zambezi Nationalpark 

Was ist das besondere an einer Safari im Lower Zambezi Nationalpark?

 

Eine Reise in den Lower Zambezi Nationalpark wird oftmals als Vor- oder Nach- Programm einer Rundreise in Sambia eingebaut. Nirgendwo sonst lassen sich so spannende Safaris auf dem Wasser unternehmen, wie im Lower Zambezi. Ob per Kanu oder Motorboot erkunden Sie die spannende Safariregion mit einem ganz speziellen Blickwinkel. Neben den genannten Aktivitäten werden zusätzlich Land-basierte Wildbeobachtungen unternommen. Traditionell sind die Wandersafaris in Sambia ohnehin eine spannende Art der Erkundung der Wildnis. Weiterhin werden auch Wildbeobachtungsfahrten unternommen – also die gesamte Bandbreite, die es im südlichen Afrika gibt.

Die Anreise in den Lower Zambezi kann von Lusaka oder von Mfuwe aus (vor den Toren des South Luangwa Nationalparks) erfolgen und richtet sich oft nach den entsprechenden Flugtagen. Die meistgenutzte Landepiste und relativ zentral im Park gelegen ist der Jeki Airstrip, von dem aus die einzelnen Lodges die Reisenden abholen und zur Unterkunft bringen. Teilweise werden diese Transfers auch gleich mit dem Motorboot durchgeführt und es kommt direkt ein Gefühl von einer Reise in die Abgeschiedenheit auf. Nicht selten ist auf diesen Transfers bereits die eine oder andere Tierbeobachtung möglich.

Die Lodges innerhalb des Parks liegen meist direkt am Flusslauf des Sambesi und bieten dadurch einen schönen Blick in die Weite und auf die Tiere, die teilweise während den Mittagsstunden an den Fluss kommen, um sich zu erfrischen. Insgesamt gibt es auf die Safarifläche gesehen relativ wenige Lodges und bei den Wildbeobachtungsfahrten oder anderen Aktivitäten ist selten ein anderes Fahrzeug zu sehen. Teilweise besitzen die Lodges sogenannte Ponton Boote, auf denen Tische und Stühle platz haben und so können Sie während dem Mittagessen auf dem Sambesi Fluss fahren und nebenbei die Tiere am Fluss beobachten.

Prinzipiell wird der Park oft als Zusatzbaustein einer Safari in Sambia gesehen, da sonst nirgends so viele Aktivitäten auf dem Wasser unternommen werden können wie hier.

Mehr
Karte mit Lower Zambezi Nationalpark

Auf einen Blick:

Bekannt für

Walking Safaris, Kanu Safaris

Beste Reisezeit

Mai bis November

Besonders geeignet für

Flugsafaris

Unsere schönsten Lodges und Camp im Lower Zambezi Nationalpark

Der Lower Zambezi Nationalpark bietet einige wenige sehr schöne Safari-Unterkünfte, die wir sehr gerne gemeinsam mit Ihnen auswählen und zusammenstellen.

Chalets am Fluss
Lower Zambezi Nationalpark - Sambia
Amanzi Camp
Essbereich unter hohen Bäumen
Lower Sambesi Nationalpark - Sambia
Chula Island Camp

Unsere beliebtesten Reiseideen für den Lower Zambezi Nationalpark

Wir planen Ihre Safari im Lower Zambezi Nationalpark ganz individuell.

Zelt unter Bäumen an einem Fluss
7 Tage
Lodgereise – Vielfältiger Lower Zambezi
Sambia
Ab 4.681 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen

Häufig gestellte Fragen

Wir empfehlen einen Aufenthalt von mindestens drei Nächten im Nationalpark, da sonst dieser dem Aufwand der Anreise nicht genüge tragen würde.
Wir empfehlen eine Lodge zu buchen, die allen Bedürfnissen entspricht. Teilweise können sich bei ausgiebigen Wandersafaris auf zwei unterschiedliche Lodges anbieten.
Es werden Wildbeobachtungsfahrten bei Tageslicht und in der Dunkelheit angeboten. Außerdem eignet sich das Gebiet zur Wandersafari und unterschiedlichsten Aktivitäten auf dem Wasser wie Kanusafaris und Ausflüge mit dem Motorboot.
Prinzipiell lässt sich der Lower Zambezi über das Drehkreuz in Lusaka mit allen Regionen in Sambia verknüpfen. Auch eine Kombination mit dem in Simbabwe gelegenen Mana Pools Nationalpark kann arrangiert werden.
Löwen und Elefanten sind hier an Land gut zu beobachten. Am und im Wasser sind viele Flusspferde und Krokodile zu sehen.
In der Trockenzeit zwischen Mai und November sind wenige alternativen Wasserquellen zum Sambesi Fluss für die Tiere erreichbar. So konzentriert sich die Safari in dieser Zeit auf den Fluss.
Drehkreuz und Haupt Verbindungen gehen über Lusaka. Alternativ gibt es häufig (nicht täglich) Flüge von Mfuwe (South Luangwa) nach Jeki.
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Jochen Küpfer - Safari Experte
Jochen Küpfer - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung