+49 331 9822 3750

Safari im Hwange Nationalpark

Tierparadies in Simbabwe

Bekannt für

Safari, tierreiche Wasserlöcher

Beste Reisezeit

Mai bis Oktober

Besonders geeignet für

Flugsafaris, Kleingruppenreisen, Privat geführte Reisen

Home | regionen | Safari im Hwange Nationalpark

Was macht eine Safari im Hwange Nationalpark so besonders?

Der Hwange Nationalpark bildet den geografischen Übergang von den sandigen Bodenstrukturen der Kalahari mit Dornbuschsavannen Vegetation hin zu festeren und nahrhaften Böden. Neben besagter Savannenlandschaft gibt es große offene Weideflächen, die von Büffel und Gnu Herden genutzt werden und Mopane Busch Wälder, die eine große Anzahl Elefanten anlocken.

Bekannt ist der Hwange Nationalpark neben seinen großen Tierherden auch für seine sehr gesunde Löwen Population, welche sich mit starken Genen ausgebreitet hat. Ikonische Einzeltiere wie Cecil und Jericho schreiben hier Geschichten und wurden über die Grenzen hinaus berühmt.

Der Nationalpark selbst gliedert sich in unterschiedliche Teile. Der Erweiterte Teil des Parks, in dem sich vorrangig Elefanten aufhalten, da dieser mit dichtem Mopane bewachsen ist, dem öffentlichen Teil des Nationalparks und einige private Konzessionen. Wir empfehlen ein Aufenthalt in den privaten Konzessionen, da hier auch Safaris bei Dunkelheit und Wandersafaris möglich sind.

Der Hwange Nationalpark ist Teil der Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area und wichtiges Rückzugsgebiet für Wildtiere im Grenzbereich zwischen Botswana und Simbabwe. Die Anreise kann per Straßentransfer oder per Kleinflugzeug erfolgen. Eine interessante Möglichkeit ist außerdem einen Teil der historischen Eisenbahnlinie zur Anreise zu nutzen, welche Imvelo Safaris nutzt.

Der Hwange Nationalpark lebt vergleichbar mit dem Etosha Nationalpark in Namibia von seinen Wasserstellen. Ein Großteil der Safaris findet rund um die Wasserlöcher statt, bei denen Gäste unter Aufsicht des Guides auch aussteigen können und sich später nicht gerade selten inmitten einer Elefantenherde wiederfinden. In Kombination mit den Safarierlebnissen im Mana Pools Nationalpark oder dem Kariba See eine sehr schöne Ergänzung.

Mehr

Auf einen Blick:

Bekannt für

Safari, tierreiche Wasserlöcher

Beste Reisezeit

Mai bis Oktober

Besonders geeignet für

Flugsafaris, Kleingruppenreisen, Privat geführte Reisen

Unsere schönsten Lodges und Camps für eine Reise im Hwange Nationalpark

Für die Planung einer Hwange Safari gibt es eine schöne Auswahl an Safari-Lodges und typischen Tented Camps. Wir kennen die meisten Unterkünfte von unseren Reisen und stellen gemeinsam mit Ihnen eine Auswahl Ihrer Wunschunterkünfte zusammen.

Hauptgebäude mit Baum im Vordergrund und Treppen
Hwange Nationalpark - Simbabwe
Robins Camp
Wasserloch mit Zeltcamp im Hintergrund
Hwange Nationalpark - Simbabwe
Somalisa Camp
Sofas auf einer Terasse mit Fernglaus auf dem Tisch
Hwange Nationalpark - Simbabwe
The Hide

Unsere beliebtesten Reiseideen für eine Safari im Hwange Nationalpark

Wir sind spezialisiert auf individuelle Safari-Planungen in den Hwange Nationalpark

Gruppe Banner2
12 Tage
Kleingruppenreise – in Lodges durch Botswana und Simbabwe
Botswana, Simbabwe
Ab 3.281 € / Person
IMG_0321
12 Tage
Flugsafari - Simbabwe Deluxe
Simbabwe
Ab 7.429 € / Person
IMG_3203
12 Tage
Flugsafari - Simbabwes Highlights
Simbabwe
Ab 5.989 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen

Häufig gestellte Fragen

Die Trockenzeit von Mai bis Oktober ist für Tierbeobachtungen besonders geeignet, da sich in dieser Zeit die Tiere vorrangig an den Wasserlöchern aufhalten.
Wir empfehlen die privaten Konzessionen von einigen im Park ansässigen Lodges. Hier ist durch die Mehrzahl an möglichen Aktivitäten ein wahrer Mehrwert geboten.
Prinzipiell ist das möglich, wobei Selbstfahrer Reisen aktuell in Simbabwe nicht empfehlenswert sind aufgrund der Infrastruktur.
Meistens reicht es völlig aus, wenn eine Lodge besucht wird und auf Wildbeobachtungsfahrten ohnehin ein größeres Gebiet bereits wird. Die Unterkünfte im Park bieten mehr oder weniger die identischen Erlebnisse und Landschaften.
Empfehlenswert ist eine Vorausbuchungszeit von ca. 6 Monaten, wobei auch spontan Reisen und Verfügbarkeiten möglich sind wenn Sie etwas flexibel sind.
Der Park ist Heimat großer Elefanten, Büffel und Gnu Herden. Aber auch Raubkatzen und Giraffen sind in guter Anzahl zu beobachten.
Der Mana Pools Nationalpark und die Parks in Botswana ergänzen den einmaligen Hwange Nationalpark sehr gut und können auf einer Reise eingebunden werden.
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Jochen Küpfer - Safari Experte
Jochen Küpfer - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung