+49 331 9822 3750

Safari im Krüger Nationalpark

Das wilde Südafrika

Bekannt für

Die Big Five, Savannen, Safari

Beste Reisezeit

Mai bis November

Besonders geeignet für

Selbstfahrer, Flugsafaris, Geführte Reisen

Home | regionen | Safari im Krüger Nationalpark

Was ist das Besondere an einer Reise in den Krüger Nationalpark

Das berühmteste Schutzgebiet Südafrikas ist der Krüger Nationalpark im äußersten Nordosten des Landes. Der staatlich verwaltete Nationalpark ist mit rund 20.000 Quadratkilometern ungefähr halb so groß wie die Schweiz. Zahlreiche angrenzende private Schutzgebiete sorgen dafür, dass der tatsächlich geschützte Lebensraum der Big Five und vieler anderer Wildtiere sogar noch deutlich größer ist. Eine Krüger Park Safari ist vor allem auch durch die große landschaftliche Vielfalt der Region sehr abwechslungsreich. Mopanewälder, weite offene Ebenen, Flüsse und Baobab-Landschaften wechseln sich ab und stellen ein Paradies für Tiere und für Safaritouristen dar.

Der Krüger Nationalpark ist das südafrikanische Paradies für die Big Five und eine Krüger Park Safari eines der unvergesslichen Reiseerlebnisse, welche das Land bietet. Selbstfahrer können mit dem Mietfahrzeug auf eigene Faust durch den Nationalpark fahren. Ein gut ausgebautes Streckennetz und verbindliche Verkehrsregeln sorgen für ein sicheres Reisen im Mietfahrzeug. Hervorragende Chancen zu spannenden Tierbeobachtungen bieten die zahlreichen Wasserlöcher des Parks. Sie sind besonders in Monaten der Trockenzeit (April bis Oktober) ein Magnet für Löwen, Elefanten, Büffel und viele andere Tiere.

Die Unterkünfte innerhalb des Krüger Nationalparks werden in der Regel von der südafrikanischen Nationalparkbehörde, den sogenannten „SAN Parks“ betrieben. Hier finden Reisende auf Krüger Safari einfache, zweckmäßige Selbstversorgerunterkünfte. Ein Vorteil dieser Rastlager ist die Tatsache, dass sie Reisenden verhältnismäßig kostengünstige Übernachtungen innerhalb des Wildgebiets des Krüger Nationalparks ermöglichen.

Eine sehr empfehlenswerte Alternative für Reisen im Krüger Nationalpark bieten private Safari-Lodges und Camps, die in den privaten Wildschutzgebieten am Rande des Parks liegen. Diese Schutzgebiete – unter anderem Sabi Sands, Timbavati, Klaserie, um nur einige zu nennen – werden von privaten Initiativen betrieben und geschützt. Selbstfahrer, die diese Unterkunftsvariante für die Krüger Safari wählen, stellen ihr Fahrzeug an der Lodge ab und begeben sich ausschließlich mit den lokalen Guides auf Tierbeobachtungen.

Reisende auf Flugsafari werden von einem Guide direkt an der Landepiste abgeholt und starten unmittelbar ihr Krüger Erlebnis. Der große Vorteil dieser privaten Unterkünfte im Krüger Nationalparkgebiet besteht darin, dass die professionellen Guides für eine Vielzahl an unvergesslichen Safarierlebnissen sorgen können. Dabei dürfen die Profis – anders als ein Selbstfahrer im eigentlichen Nationalpark – mit den offenen Allrad-Safarifahrzeugen auch abseits der Wege fahren. Intensive und teilweise „hautnahe“ Tiererlebnisse sind dadurch außerordentlich wahrscheinlich und sogar besondere Safari-Abenteuer wie Fuß-Safaris sind in einigen der privaten Schutzgebiete möglich.

Mehr
Krüger Nationalpark Karte

Auf einen Blick:

Bekannt für

Die Big Five, Savannen, Safari

Beste Reisezeit

Mai bis November

Besonders geeignet für

Selbstfahrer, Flugsafaris, Geführte Reisen

Unsere schönsten Lodges und Camps für eine Safari im Krüger Nationalpark

Für die Planung einer Safari im Krüger Nationalpark gibt es eine große Auswahl an Safari-Lodges und typischen Tented Camps. Wir kennen die meisten Unterkünfte von unseren Reisen und stellen gemeinsam mit Ihnen eine Auswahl Ihrer Wunschunterkünfte zusammen.

Hauptbereich der Lodge auf einem Holzdeck mit grüner Wiese
Sabi Sand Schutzgebiet/Krüger Nationalpark - Südafrika
Nkorho Bush Lodge
Feuerstelle mit Ausblick
Klaserie Schutzgebiet/Krüger Nationalpark - Südafrika
Makumu Game Lodge
Bar mit Baum und Terasse
Nördlicher Krüger Nationalpark - Südafrika
Pafuri Tented Camp

Unsere beliebtesten Reiseideen für den Krüger Nationalpark

Wir sind spezialisiert auf individuelle Reiseplanungen in den Krüger Nationalpark.

Elefantenherde
9 Tage
Geführte Privatreise - Südafrika Intensiv
Südafrika
Ab 3.595 € / Person
Menschen auf einem Felsen
7 Tage
Flugsafari - Naturparadies Krüger
Südafrika
Ab 4.995 € / Person
Löwe im Busch
8 Tage
Flugsafari - Südafrikas traumhafter Norden
Südafrika
Ab 5.975 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen

Häufig gestellte Fragen

Die beste Reisezeit für Tierbeobachtungen im Krüger Nationalpark ist die Trockenzeit, also die Zeit ab etwa Mai bis Oktober/November jeden Jahres. Je weiter die Trockenzeit fortgeschritten ist, desto weniger Vegetation hindert den Blick in die Landschaft und umso leichter werden die Tiersichtungen. Die Trockenheit bewirkt außerdem, dass die Tiere auf die verbleibenden Wasserstellen angewiesen sind und hier regelmäßig beim Saufen beobachtet werden können.
Das südafrikanische Straßennetz ist im Vergleich zu anderen Ländern des südlichen Afrikas sehr gut ausgebaut. Der Krüger Nationalpark kann auf einer Tagesfahrt bequem von Johannesburg aus erreicht werden. Es werden aber auch Linienflüge zu den Flughäfen Kruger Mpumalanga und Hoedspruit (beide quasi direkt vor den Toren des Krügers) und Skukuza (innerhalb des Parks) angeboten.
Der Krüger Nationalpark verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Wegen und Pisten, die zum größten Teil sogar mit „normalen“ PKW befahren werden können. Es herrscht auch im Park Linksverkehr, sowie Tempolimits und andere Verkehrsregeln.
Der Krüger Nationalpark wird seit vielen Jahren streng und sehr erfolgreich geschützt. Die Tierpopulationen sind groß und bei den meisten Tierarten auch stabil. Die Chancen zu spannenden Beobachtungen zahlreicher Antilopenarten, Giraffen, Büffel und Elefanten sind besonders in der Trockenzeit hervorragend. Es bestehen darüber hinaus auch gute Möglichkeiten Raubtiere wie Löwen, Hyänen und Schakale sowie seltene Nashörner in der freien Wildbahn zu erleben. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass besonders in den privaten Schutzgebieten am Rande des Parks hervorragende Safari-Erlebnisse möglich sind.
Von den Camps und Lodges der privaten Schutzgebiete werden klassische Wildbeobachtungsfahren in offenen Allrad-Safarifahrzeugen angeboten. Diese finden in der Regel am frühen Morgen und am späten Nachmittag statt, wenn die Chancen auf Tierbeobachtungen am besten sind. Viele Lodges verfügen über gut einsehbare Wasserstellen, an denen ebenfalls Tierbeobachtungen möglich sind. Einige Krüger Park Unterkünfte verfügen außerdem über sogenannte „Hides“, also Foto-Verstecke, die versteckt und zumeist ganz nah an besonders oft von Tieren besuchten Orten liegen. Besonders Hobby-Fotografen kommen hier auf ihre Kosten. Ein besonderes Erlebnis sind auch Fuß-Safaris, auf denen Reisende in Begleitung speziell ausgebildeter Guides auf Wanderung mitten in den Wildgebieten gehen. Diese Aktivitäten werden von einigen spezialisierten Camps und Lodges angeboten
Der Krüger Nationalpark ist ein Malariarisikogebiet. Besonders in den Monaten der Regenzeit besteht eine erhöhte Ansteckungsgefahr. Reisende sollten vor einer Reise dringend mit einem Tropenmediziner sprechen und fachliche Beratung einholen.
Die Bandbreite an Unterkünften und damit die Auswahl bei der Planung einer Safari im Krüger Nationalpark ist sehr groß. Die staatlichen Rastlager innerhalb des Parks bieten eine kostengünstige, zweckmäßige Unterkunftsmöglichkeit für Selbstversorger. Am Rande des Nationalparks und beispielsweise im Bereich der angrenzenden Panoramaroute existieren darüber hinaus zahlrieche Unterkünfte der mittleren Preiskategorie. In den privaten Schutzgebieten am Rande des Krügers ist das Preisniveau deutlich höher. Hier werden Camps und Lodges ganz unterschiedlicher Stilrichtungen und Kategorien (vom rustikalen Zeltcamp bis zur mondänen Luxus-Safarilodge) angeboten. In aller Regel handelt es sich hierbei um Vollservice-Unterkünfte, bei denen neben den Mahlzeiten auch die Safari-Aktivitäten mit den lokalen Guides im Paket angeboten werden.
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Johannes Kwossek - Safari Experte
Johannes Kwossek - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung