+49 331 9822 3750

Der nördliche Chobe Nationalpark

Safari im Chobe Nationalpark bei Kasane

Bekannt für

Elefantenherden, Safari, Bootsfahrten

Beste Reisezeit

Mai bis November

Besonders geeignet für

Flugsafaris, Selbstfahrerreisen, Privat geführte Reisen, Kleingruppenreisen

Home | regionen | Der nördliche Chobe Nationalpark

Was ist das Besondere an einer Reise in den Chobe Nationalpark?

Der Chobe Nationalpark erstreckt sich in seiner Gänze zwischen Kasane, Ngoma Bridge und der Savuti Region. Dabei kann der Park in zwei Regionen geteilt werden. Zum Einen die Safari Regionen entlang dem namengebenden Chobe Fluss und zum Anderen die Region in der Savuti Region. Reisen im Chobe Nationalpark unterscheiden sich damit je nach Region grundlegend. Die sogenannte Chobe River Front liegt zwischen dem Ort Kasane im Nord-Osten Botswanas und dem Grenzübergang Ngoma Bridge nach Namibia. Die Safari spielt sich hier überwiegend am Fluss ab. Hier finden riesige Elefantenherden Futter und lebenswichtiges Wasser. Ein Urlaub in dieser Region ist speziell für Fans von Elefanten ein schönes Erlebnis. Prinzipiell gibt es zwei unterschiedliche Aktivitäten, die im Park angeboten werden. Fahrten im Chobe Nationalpark sind meist früh morgens das Mittel der Wahl, wenn die Tiere aktiv werden und noch aktiv sind. Oftmals sieht man Löwenrudel am Flusslauf, die sich einen schattigen Platz für die warmen Mittagsstunden suchen, jedoch bei Bedarf schnell am Fluss sind. In den warmen Mittagsstunden halten sich Gäste meist in der Unterkunft auf, bevor es am Nachmittag wieder auf Safari geht. Dabei bietet es sich an, von Kasane aus per Motorboot auf dem Chobe Fluss in den Nationalpark zu fahren. Am Abend halten sich hier viele Elefanten und Büffelherden auf. Mit etwas Glück sind die Elefanten beim Schwimmen zu beobachten oder wenn sie den Fluss durchtauchen auf der Suche nach neuen Futterstellen. Die Sonnenuntergänge auf dem Fluss sind wohl mitunter die spektakulärsten die man in Botswana erleben kann.

Ein Großteil der Unterkünfte sind im nahegelegenen Städtchen Kasane angesiedelt und reihen sich dort entlang dem Chobe Fluss auf. Hier kann es einmal etwas voll werden am Morgen, wenn alle Lodges durch den Eingang in den Park möchten.

Etwas ruhiger ist es auf der westlichen Seite des Parks, der auch einen Eingang hat bei Ngoma Bridge. Hier sind deutlich weniger Camps und weniger Menschen, die hier leben. Der Park ist nicht durch Zäune getrennt und breiten sich somit auch auf der westlichen Seite des Parks außerhalb aus. Hier unternehmen die Lodges teilweise auch Fahrten in der Dunkelheit und Walking Safaris. Dies ist den Lodges hier vorbehalten, da diese Aktivitäten in den Staatlichen Parks Botswanas nicht möglich sind.

Wer auf einer Reise im Chobe Nationalpark mittendrin statt nur dabei sein möchte, kann in der Chobe Game Lodge sogar innerhalb des Parks übernachten. Dies ist ansonsten nur Besuchern des Zeltplatzes und geführten mobilen Safaris vorenthalten.

Kombiniert werden kann der Chobe Nationalpark mit allen Regionen in Botswana und mit den Viktoria Wasserfällen, sowie dem Hwange Nationalpark. Der Chobe Nationalpark ist quasi ein Knotenpunkt unterschiedlicher Safari Regionen. Ob auf einer Rundreise im Chobe Nationalpark oder als Schwerpunkt einer Reise, hält der Chobe Nationalpark immer unvergessliche Erlebnisse parat.

Mehr
Karte mit Chobe River Front

Auf einen Blick:

Bekannt für

Elefantenherden, Safari, Bootsfahrten

Beste Reisezeit

Mai bis November

Besonders geeignet für

Flugsafaris, Selbstfahrerreisen, Privat geführte Reisen, Kleingruppenreisen

Unsere schönsten Lodges und Camps für eine Safari im Chobe Nationalpark

Für die Planung einer Safari im Chobe Nationalpark gibt es eine große Auswahl an Safari-Lodges und typischen Tented Camps. Wir kennen die meisten Unterkünfte von unseren Reisen und stellen gemeinsam mit Ihnen eine Auswahl Ihrer Wunschunterkünfte zusammen.

Camp am Fluss
Östliche Zambezi Region - Namibia
Chobe River Camp
Ausblick über eine Terasse mit Sonnenschirm und Vase
Ngoma Bridge/Chobe Nationalpark - Botswana
Ngoma Safari Lodge
Eingangsbereich der Lodge
Ngoma Bridge/Chobe Nationalpark - Botswana
Chobe Elephant Camp

Unsere beliebtesten Reiseideen für den Chobe Nationalpark

Wir sind spezialisiert auf individuelle Reiseplanungen in den Chobe Nationalpark.

Gedeckte Tafel unter einem Baum
9 Tage
Flugsafari – Verborgenes Botswana
Botswana
Ab 4.987 € / Person
Elefant Botswana
9 Tage
Selbstfahrerreise - Botswanas Luxus
Botswana
Ab 3.488 € / Person
TentVehicleGuest
10 Tage
Geführte Privatreise - Botswana à la Hemingway
Botswana
Ab 3.698 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen

Häufig gestellte Fragen

Die meisten Tiere halten sich an der Chobe River Front auf, wenn diese auf der Suche nach Wasser sind. Dies ist klassisch in der Trockenzeit, wenn natürliche Wasserquellen ausgetrocknet sind von Mai bis Anfang November. Speziell die großen Elefantenherden werden vom Futter und Wasser in dieser Zeit angezogen.
Unsere Empfehlung sind mindestens zwei Übernachtungen, um eine Wildbeobachtungsfahrt und eine Bootsfahrt unternehmen zu können. Beide Aktivitäten sind sehr empfehlenswert.
Im Nationalpark können Wildbeobachtungsfahrten und Bootsfahrten unternommen werden. In den Gebieten außerhalb des Parks werden auch Walking Safaris, Mokoro Fahrten, Nachtsafaris und Dorfbesuche angeboten.
Im gesamten Chobe Nationalpark sind die Pisten von Kalaharisand geprägt und in der Trockenzeit auch etwas tiefsandiger. Hier ist etwas Übung für Selbstfahrer notwendig, um nicht stecken zu bleiben. Einige Strecken sind jedoch gut fahrbar.
Für den nördlichen Teil des Chobe Nationalpark bekommen Besucher am Eingang ein Ticket – eine Reservierung vorab ist für den Besuch nicht notwendig. Für Selbstfahrer, die auf dem Campingplatz übernachten möchten, ist eine Reservierung notwendig, da die Plätze begrenzt sind.
Ein Tagesausflug wird dem Park nicht gerecht – speziell deshalb, weil die Tiere in den frühen Morgenstunden und dem Nachmittag/Abend aktiv sind. In den heißen Mittagsstunden sind die Tiere schwer zu finden und die Safari aufgrund der wärme nicht sehr angenehm.
Es gibt Verbindungen von Johannesburg aus nach Kasane. Auch ein Flug nach Lusaka oder Victoria Falls ist möglich, um per Transfer weiter nach Kasane zu fahren.
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Jochen Küpfer - Safari Experte
Jochen Küpfer - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung