+49 331 9822 3750

Safari im South Luangwa Nationalpark

Die Wiege der Foto-Safari

Bekannt für

Safari-Wanderungen, Löwen, Luangwa Fluss, Nacht-Wildbeobachtungsfahrten

Beste Reisezeit

Juni bis September

Besonders geeignet für

Walking-Safari, Flugsafari

Home | regionen | Safari im South Luangwa Nationalpark

Was macht eine Reise in den South Luangwa Nationalpark so besonders?

In fast jeder Rundreise in Sambia spielt der South Luangwa Nationalpark eine tragende Rolle. Dabei ist es nicht nur der Tierreichtum des am Luangwa Fluss gelegenen Parks, sondern auch die teilweise sehr unterschiedlichen Landschaften. Insgesamt lassen sich auf einer Reise durch den South Luangwa Nationalpark drei unterschiedliche Vegetationszonen erkunden.

Der südliche Teil ist von unterschiedlichen Zuflüssen geprägt und mit relativ dichter Vegetation versehen. Im dichten Grün fühlen sich viele Leoparden wohl, die mit etwas Glück auch tagsüber gut beobachtet werden können. Der zentrale Teil ist von Überflutungsebenen geprägt, die oft eine weite Sicht ermöglichen und Heimat immer wechselnden Löwenrudel sind. Der nördliche Teil und der Nzefu Sektor sind geprägt von Lagunen und kleinen Waldgebieten, die sich vor Allem auf Wandersafaris gut erkunden lassen.

Wer seinen Urlaub im South Luangwa Nationalpark plant, sollte die Laufschuhe nicht vergessen. Der Park bietet sehr gute Voraussetzungen für Wandersafaris. Die Guides sind sehr gut dafür ausgebildet und haben zur Sicherheit immer einen Wildpolizisten des Nationalparks dabei. So wird der Guide entlastet und kann sich auf die vielen Details konzentrieren, die es abseits der Autos nur zu Fuß zu entdecken gibt.

Da der Luangwa Fluss einer der letzten „ungezähmten“ Flüsse in Afrika und völlig ohne menschliche Eingriffe durch Wasserkraftwerke, Staudämme und Kanäle bis heute existiert, richtet sich die beste Reisezeit nach dem Wasserstand des Luangwa. Während der Regenzeit werden große Teile des Parks unzugänglich und können nicht bereist werden. So beginnt die Saison meist in der letzten Mai Woche und geht bis in den Oktober/November. In dieser Zeit halten sich die Tiere in der Nähe des Flusses oder den zahlreichen Lagunen auf und sind gut zu beobachten.

Wer auf einer Rundreise den South Luangw Nationalpark mit weiteren Stationen verknüpfen möchte, kann von Mfuwe aus (vor den Toren des Nationalparks) nach Malawi an den Malawi See fliegen oder die Safari um viele spannede Touren im Lower Zambezi Nationalpark ergänzen. Alle weiteren Parks in Sambia sind über Lusaka erreichbar.

Mehr
Karte South Luangwa

Auf einen Blick:

Bekannt für

Safari-Wanderungen, Löwen, Luangwa Fluss, Nacht-Wildbeobachtungsfahrten

Beste Reisezeit

Juni bis September

Besonders geeignet für

Walking-Safari, Flugsafari

Unsere schönsten Lodges und Camps für eine Safari im South Luangwa Nationalpark

Für die Planung einer Safari im South Luangwa Nationalpark gibt es eine schöne Auswahl an Safari-Lodges und typischen Tented Camps. Wir kennen die meisten Unterkünfte von unseren Reisen und stellen gemeinsam mit Ihnen eine Auswahl Ihrer Wunschunterkünfte zusammen.

Elefanten im Wasser vor dem Camp
Nsefu Camp
Sitzecken und Esszelt
South Luangwa Nationalpark - Sambia
Tena Tena Camp
Terasse mit Lounge und Fluss
South Luangwa Nationalpark - Sambia
Nkwali Camp

Unsere beliebtesten Reiseideen für den South Luangwa Nationalpark

Wir sind spezialisiert auf individuelle Reiseplanungen in den South Luangwa Nationalpark

Banner Nsefu
11 Tage Tage
Lodge- & Campingreise - Geheimnisse des Nsefu
Sambia
Ab 7.459 € / Person
Sonnenuntergang am Fluss
8 Tage
Lodgereise - Wandersafari Sambia
Sambia
Ab 4.889 € / Person
Walking Safari Sambia
9 Tage
Lodgereise - Safaritraum Sambia
Sambia
Ab 5.588 € / Person

Nicht die passende Reise gefunden?
Wir stellen Ihnen gerne eine Reise, ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen, zusammen

Häufig gestellte Fragen

Im South Luangwa Nationalpark weden Safari Fahrten bei Tag und in der Dunkelheit angeboten. Eine zweite Möglichkeit sind Wandersafaris. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich bei unterschiedlichen Lodges sogenannte Fotoverstecke, bei denen sich oft schöne Perspektiven bieten.
Da es im Oktober und November im Luangwa Tal schon sehr warm werden kann, empfehlen wir Reisen mit einem ausgesprochenen Fokus auf Wanderungen in der Zeit von Ende Mai bis Mitte September. Natürlich sind diese auch später möglich – es kann jedoch sehr warm werden oder die Distanzen kürzer.
Auf einer Wandersafari im South Luangwa ist neben einem Guide, der Ihnen alle Details der Landschaft näherbringt, auch ein sogenannter Learner Guide (Guide in Ausbildung) dabei, der etwas Verpflegung dabei hat für eine kleine Kaffeepause zwischendurch. Außerdem werden alle Wandersafaris von einem Wildpolizisten begleitet, der beim Nationalpark angestellt ist und sich um die Sicherheit während der Safari kümmert.
Wir empfehlen für den South Luangwa mindestens Sechs Übernachtungen in Zwei unterschiedlichen Regionen. Reisen mit einer Dauer von zwei Wochen sind jedoch keine Seltenheit.
Sehr gut geeignet aufgrund der vielfältigen Wasserbasierten Aktivitäten ist der Lower Zambezi Nationalpark. Es gibt Direktverbindungen von Mfuwe aus.
Die einzelnen Lodges sprechen sich untereinander ab und der Transfer wird per Fahrzeug durchgeführt. Diese gehen meistens durch den Nationalpark und nicht selten gab es schon spektakuläre Tierbeobachtungen während dieser Transfers.
Die Hauptverbindung nach Mfuwe (dem Tor zum South Luangwa Nationalpark) startet ab Lusaka per Linienflug. Der Flug dauert ca. 90 Minuten. Wer vorher in Malawi oder im Lower Zambezi Nationalpark verweilt, kann per Propellermaschine nach Mfuwe fliegen.
Rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten immer kostenlos nach Ihren individuellen Wünschen.
Jochen Küpfer - Safari Experte
Jochen Küpfer - Safari Experte

Individuelle & kostenlose Beratung